Raspberry Pi XBMC

Hallo,

viele, die ein Raspberry Pi haben, entscheiden sich dazu XBMC darauf laufen zu lassen um Filme, Serien Musik oder Bilder darüber sehen zu können.
Ich war zuerst skeptisch, ob ich das überhaupt machen soll. "Ich kann doch einfach meinen Laptop am Fernseher anschließen um Filme zu gucken", war mein Gedanke.
Doch als ich sah, wie gut XBMC gemacht ist, musste ich mir ein zweites Pi anschaffen um XBMC darauf zu installieren.


RaspBMC oder Raspbian mit XBMC installation?

Um es mal vorweg zu nehmen: ich habe mich für die zweite Methode entschieden. Aber dazu gleich mehr.
Die RaspBMC Installation ist so einfach wie man es sich kaum vorstellen kann: Image auf die SD Karte, LAN Kabel rein und Strom an. Der Rest geht von alleine.
Leider hatte ich das Problem, dass sich das Pi beim booten im RaspBMC Logo aufhing.
Als es dann doch mal funktionierte, war es zu meiner Enttäuschung sehr sehr langsam und instabil.

Bei Raspbian lief es natürlich nicht automatisiert ab.
Als erstes wird die Datei mene.list geöffnet

sudo nano /etc/apt/sources.list.d/mene.list

Hier wird dann folgende Zeile eingefügt

deb http://archive.mene.za.net/raspbian wheezy contrib

Dann geben wir folgendes ein:

sudo apt-key adv --keyserver keyserver.ubuntu.com --recv-keys 5243CDED

und mit dem Befehl

sudo apt-get update && sudo apt-get install xbmc

wird XBMC schließlich installiert.

Was mich überrascht hat ist, dass ich sogar meine TV Fernbedienung benutzen konnte um XBMC zu steuern. Doch ich verwende lieber die Android App Yatse. Hier kann man bequem durch deine Datenbank scrollen, welches um einiges schneller geht als mit der TV Fernbedienung.

Als Scraper verwende ich den Universal Movie Scraper. Ein Scraper ist ein Addon, dass anhand des Dateinamens in einer Datenbank nach z.B. Filminformationen sucht. So werden bei der richtigen Konfiguration automatisch Cover Art, Beschreibung und Schauspieler angezeigt. Welche Funktion ich besonders liebe ist, dass man sich die Trailer des Films direkt in XBMC angucken kann.


Meine Einstellungen

Add on: Universal Movie Scraper
Skin Quartz.Reloaded
Android Fernbedienung: Yatse


Tipps

  • Die Dateinamen der Filme sollten die Originaltitel auf Englisch sein. Am besten auch noch das Erscheinungsjahr mit angeben. Somit erhöht sich die Change, dass der Scraper die Filme in der Datenbank findet.
  • Vor dem Import der Filme den Universal Movie Scraper auf deutsch stellen. Der Scraper sucht nach dem englischen Originaltitel und ersetzt ihn dann mit dem deutschen Filmtitel.
  • Mit sudo raspi-config - Advanced Options - Memory Split den GPU Speicher auf 128MB stellen.
  • Eventuell den Pi über sudo raspi-config - Overclock ein wenig übertakten, damit es flüssiger läuft.
  • XBMC automatisch beim booten starten: LINK jedoch mit der kleinen Besonderheit, dass man in der Datei /etc/default/xbmc den User auf root setzt. Dann kann man das Pi nämlich vom XBMC Menü aus auch Runterfahren und Neu starten

Screenshots

Oberfläche


Durch Filme scrollen (mit Beschreibung, Cover Art und Fan Art)



Filminformationen




Musik Datenbank

Kommentare

  1. Ich habe mich nach einigem Ausprobieren für OpenElec entschieden (http://openelec.tv/) , weil es meines Erachtenes um einiges schneller als RaspBMC läuft und keinerlei Overhead im Vergleich zu Raspbian+XBMC hat. Installation und Einrichtung war supereinfach in 15min gemacht, Support für zahlreiche Fernbedienungen und TV-Karten ist auch schon eingebaut ;)
    Als Skin hab ich mit Amber sehr gute Erfahrung gemacht, läuft noch einen Tick flüssiger, als der Standard-Skin Confluence und ist dabei noch besser konfigurierbar...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe jetzt auch mal OpenELEC ausprobiert und ich gebe dir recht: es ist viel schneller. Danke für den Tipp!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen